Archiv 2011

 


Kindersegnung am zweiten Weihnachtsfeiertag

Es ist guter Brauch, dass an den Weihnachtstagen die Kinder gesegnet werden. Zwischen den Jahren, in der Zeit in der u. a. Gedenktage wie "Unschuldige Kinder" (28. Dez.) oder das "Fest der Heiligen Familie" (30. Dez.) begangen werden, hat die Kindersegnung ihren festen Platz. Viele Kinder bis ca. sechs Jahren nutzten daheram 26. Dezember, dem "Stefflstag" - in Begleitung ihrer Eltern bzw. Großeltern - die Gelegenheit, sich von Stadtpfarrer Strunz segnen zu lassen.

 

 

Foto: Sabine Tischhöfer

 


Kinderchristmette mit Krippenspiel am 24. Dezember 2011

Unter der Leitung von Chorregent Stefan Rohrmeier und Pastoralreferentin Elisabeth Hammer haben Kinder des Kinder- und Jugendchores Mini-Max ein Krippenspiel einstudiert, das sie zur Freude der Gottesdienstbesucher in der Kinderchristmette am Heiligen Abend zeigten.

 

 

Foto: Gottfried Riepl

 

 


Krippenlandschaft erzählt Weihnachtsgeschichte

Seit dem 3. Advent ist der Sebastiansaltar, rechts vom Kirchenschiff, wieder in eine Krippenlandschaft verwandelt. Bis zum Fest Mariä Lichtmess kann die Krippe mit ihren vielfältigen Details von Groß und Klein bewundert werden. Vor und nach den Gottesdiensten sowie zu bestimmten Zeiten an den Festtagen (s. Aushang an der Kirche) besteht Gelegenheit hierzu.

 

 

Foto: Sabine Tischhöfer

Weihnachten - das "Fest der Geburt des Herrn". An Heilig Abend ist die Heilige Familie mit Jesukind auch in der Krippe der Stadtpfarrkirche "angekommen".

 

 

Foto: Sabine Tischhöfer

 

 

Besinnliche Adventswanderung am 14. Dezember 2011

Von Fackeln begleitet führte die ökumenische Adventswanderung von Kollerersried nach Beilnstein. Stadtpfarrer Thomas Strunz, Pastoralreferentin Elisabeth Hammer, Pfarrer Max Lehnert und Pfarrerin Sibylle Thürmel stimmten die Gläubigen mit weihnachtlichen Gedanken und Liedern auf das Weihnachtsfest ein.

 

 

Foto: Beate Popp

 

 

Weihnachtskonzert der Hemauer Chöre und der Stadtkapelle am 11. Dezember 2011

Am dritten Adventssonntag stimmten der Jugendchor Mini-Max, der Kirchenchor und die Liedertafel Hemau unter der Leitung von Chorregent Stefan Rohrmeier mit adventlichen Liedern auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Der Extrachor unter der Leitung von Claudia Zellner bot dazu noch Gesang der Extraklasse. Die Jugendlblaskapelle und die Stadtkapelle Hemau mit ihrem Dirigenten Johannes Mittermaier lies besinnliche und festliche Weihnachtsmusik erklingen. Die Spenden der Kirchenbesucher werden für verschiedene Neuanschaffungen verwendet, z.B. neue Ministrantengewänder, neue Weihwassergefäße oder Kerzenständer.

 

 

Foto: Beate Popp

 

 


Zwergerlgottesdienst am 9. Dezember 2011 zum Thema "Hubertus" mit einem (fast) echten Hirsch

Aufnahme: Bettina Riepl



Fotowettbewerb der Kolpingsfamilie Hemau

Nach den Umbauarbeiten vor einigen Jahren erstrahlt das Jugendheim in neuem Glanz. Damals wurden als Dekoration in vielen Räumen Kalenderbilder aufgehängt, die zwar sehr schön sind aber nicht den Geist der Pfarrei widerspiegeln. Und so entstand in der Kolpingsfamilie die Idee, einen Fotowettbewerb auszuloben. Unter dem Motto „Da bin I dahoam“ haben Pfarrangehörige und Interessierte die Möglichkeit, mit bis zu 10 Bildern am Wettbewerb teilzunehmen. Die Motive können so facettenreich sein wie die Pfarrei selbst: Die Friedhofskirche im Abendlicht, der kleine Peter bei seiner Erstkommunion, die Teilnahme am Fronleichnamszug, Gruppenstunden der Kolpingsfamilie, Gesprächskreise, Basteleinheiten des Frauenbundes usw. Der Phantasie kann freien Lauf gelassen werden. Die Bilder sollten mit maximaler Kameraauflösung gemacht werden und bis spätestens 15. Mai 2012 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! verschickt oder auf CD im Pfarrbüro abgegeben werden. Die schönsten Bilder werden im Rahmen des Bürgerfestes 2012 prämiert und ausgestellt und für die 3 Erstplazierten winken Preise im Gesamtwert von 300€. Die prämierten Motive sollen anschließend im Jugendheim aufgehängt werden und es so weiter mit Leben füllen. Für nähere Informationen liegen in der Pfarrkirche Flyer aus oder Sie gelangen mit diesem Link zur pdf-Datei. Die Kolpingsfamilie hofft auf zahlreiche Teilnahme.
Kollage: Sebastian Wurmdobler




 
Sonntagsgottesdienste im Advent

Wie bereits im vergangenen Advent, wird auch in diesem Jahr ein Themenbogen bei den Sonntagsgottesdiensten gespannt. Passend zum jeweiligen Thema der Predigt erhalten die Kinder im Anschluß an den Gottesdienst einen kleinen "Baustein". Aus den Teilen aller vier Sonntagsgottesdienste im Advent bekommen die Kinder damit ein Symbol, das den Themenbogen darstellt.
Advent 2011
Foto: Franz Mirbeth




 
Verkauf von fair gehandelten Nikoläusen

An den  beiden Wochenenden vor Beginn des Advents hatten die Pfarrangehörigen Gelegenheit fair gehandelte Nikoläuse und Adventskalender zu erwerden. Jeweils vor und nach den Gottesdiensten bot der PGR-Ausschuss Mission/Entwicklung/Frieden die ansprechend gestalteten süßen Adventsbegleiter zum Verkauf.
Foto: Sabine Tischhöfer




Am Christkönigsonntag wurden 18 neue Ministranten aufgenommen

Foto: Sabine Tischhöfer

Seit September wurden die neuen Ministranten in ihren Gruppenstunden von ihren Gruppenleiterinnen Katrin Marschalt, Sabrina Riepl, Sophia und Anna-Lena Weber auf ihren wichtigen Dienst vorbereitet. Im Rahmen des Familiengottesdienstes am Christkönigsonntag (20. November 2011) wurden sie nun von Stadtpfarrer Thomas Strunz, Pastoralreferentin Elisabeth Hammer und den Oberministranten Sophie Edenharter und Andreas Brüderlein in die Schar der Ministranten aufgenommen.




Vorstandschaft der Kolpingsfamilie Hemau weitestgehend im Amt bestätigt

 

Foto: Thomas Hanfstingl
von links nach rechts: Kassenprüfer Thomas Höfele, Kassier Maria Karl, 2. Vorsitzende Ingrid Eibl, 1. Vorsitzende Steffi Penzkofer, Beisitzer Reinhard Schößner, Beisitzerin Susanne Edenharter, Schriftführerin Margret Heller, Beisitzer Franz Mirbeth, Beisitzer Thomas Hanfstingl, Jugendleiterin Diana Rieger, Beisitzer Robert Edenharter, Jugendleiter Maxi Paul, Präses Thomas Strunz. Es fehlt Kassenprüfer Hubert Mirbeth

 

 

Zwei neue Kommunionhelferinnen

Kürzlich konnte Stadtpfarrer Thomas Strunz zwei neue Kommunionhelferinnen in ihr Amt einführen. Monika Schmitt (li.) und Beate Brüderlein (re.) verstärken die Gruppe, zu der nunmehr elf Laien und zwei Ordensschwestern zählen. Sie übernehmen die Kommunionhelferdienste in den Gottesdiensten sowie im Krankenhaus.

Foto: Sabine Tischhöfer

 

Dankeschönabend für Ehejubilare

Jährlich werden die Ehejubilare von der Pfarrei zu einem Dankeschöngottesdienst mit anschließendem Vortragsabend eingeladen. Am 5. November 2011 nahmen viele Jubelpaare dies Angebot an und besuchten den Gottesdienst, zelebriert von Stadtpfarrer Strunz und Diakon Aichner, musikalisch gestaltet vom Kirchenchor. Beim anschließenden Vortrag im Jugendheim zum Thema "Mit Augenzwinkern auf den Ehealltag schauen" referiert Diakon Aichner humorvoll und dennoch tiefsinnig über die Lebensgemeinschaft.

Foto: Sabine Tischhöfer


Familiengottesdienst am Sonntag der Weltmission

Am 23. Oktober wurde der Sonntag der Weltmission begangen. Unter dem Motto "Ziehe aus und bringe Frucht" gestalteten Kinder und Jugendliche aus der Pfarrei aktiv und ansprechend den Familiengottesdienst.

Foto: Sabine Tischhöfer


Frauenfrühstück zum Thema Depressionen

Depressionen verstehen lernen, so lautete das Thema des jünsten Frauenfrühstücks, das wieder rund einhundert Damen im Jugendheimsaal versammelte. Birgit Krämer aus Ingolstadt referierte und fügte den nützlichen Informationen über die Krankheit auch christliche Aspekte hinzu.

Foto: Sabine Tischhöfer

Kolping-Luftballonwettbewerb

Nach dem sonntäglichen Familiengottesdienst galt es die Gewinner des Luftballonwettbewerbs, den die Kolpingfamilie am Bürgerfest initierte, zu küren. Der Ballon der kleinen Lina Baierl (r. vorne) flog dabei am weitesten; mehr als 500 km entfernt landete er in Slowenien.
Foto: Sabine Tischhöfer


Ein Jahr Nachbarschaftshilfe

Ein Jahr nach Gründung der Nachbarschaftshilfe Hemau am 27. Oktober 2010 referierte Initiatorin Gertraud Pöppl auf Einladung des KDFB Eichlberg/Neukirchen über die erfolgreiche Organisation.

Foto: Sabine Tischhöfer

Umjubeltes Gospel4-Konzert in der Stadtpfarrkirche

Rund 120 begeisterte Zuhörer erlebten ein mitreißendes Konzert. Die vier sympathischen Vollblutmusiker aus Baden-Württemberg verstanden es, das Auditorium aktiv mit einzubeziehen.


Foto: Sabine Tischhöfer



Mitglieder der Pfarrgemeinde bei der Papstmesse im Olympiastadion Berlin

Foto: Sabine Tischhöfer

Fahrt der Jugend am 22. und 23. September nach Berlin zum Papstbesuch

Foto: Bettina Riepl




Kinderbekleidungsbasar der Mutter-Kind-Gruppen am 16. Oktober 2011

Der Herbst- und Winterbasar findet am Sonntag, 16. Oktober 2011 von 13.00 bis 15.00 Uhr in der Aula der Mittelschule Hemau statt. Nummern für den Warenverkauf sind bei Daniela Kellner (Tel. 2858, Nr. 1 bis 60) und Verena Mittermaier (Tel. 953851, ab Nr. 61) jeweils nachmittags erhältlich. Pro Nummer können 30 Teile abgegeben werden, die mit Nummer (rot), Preis, Größe und Artikelbezeichnung (blau) versehen sein müssen. Auch der Karton o. ä., in dem die Ware angeliefert wird, muss mit der Nummer gekennzeichnet sein. Die Waren können am Samstag, 15. Oktober, von 15.00 bis 16.30 Uhr abgegeben werden. Der Erlös und die nicht verkaufte Ware werden am Sonntag, 16. Oktober, von 17.00 bis 17.30 Uhr ausgegeben.


Foto: Sabine Tischhöfer

Zwergerlgottesdienst 24. Juli 2011

Foto: Barbara Körbler



 
 
Erstkommunion am 8. Mai 2011


61 Kinder- 30 Mädchen und 31 Buben – feierten am 8. Mai 2011 die Erstkommunion. Bei strahlendem Sonnenschein zogen die Kinder mit dem Pfarrer, der Pastoralreferentin und den Ministranten erst durch den Stadtpark und anschließend in die Kirche ein, wo im voll gefüllten Gotteshaus schon die Eltern, Verwandten und Vertreter der Schule und der Pfarrgemeinde auf sie warteten. Das Evangelium vom barmherzigen Samariter stand dann im Mittelpunkt des Gottesdienstes, der von den Kindern mitgestaltet und vom Kinderchor musikalisch umrahmt wurde. Am Nachmittag trafen sich die Kinder zur Dankandacht mit Diasporaopfer.
Gottfried Riepl
Emmausgang der Kolpingsfamilie am 24. April 2011

Am Ostermontag trafen sich die Mitglieder der Kolpingsfamilie wieder zum traditionellen Emmausgang. Seit einigen Jahren heißt das Ziel Laufenthal mit seiner wunderschönen Dorfkirche, dem angrenzenden Wirtshaus, dass der Kulturverein extra für Kaffee und Kuchen öffnet und dem großzügigen Spielplatz, der genügend Platz bietet, damit der "Osterhase" die Eier und Schokohasen für die Jüngsten verstecken kann.
Thomas Hanfstingl